Aktuelles

Aktionswochen für Jugendämter 2015

Auftakt: „Groß werden mit dem Jugendamt" am 29.09.2015 in Münster
Im Oktober 2015 wird die BAG Landesjugendämter gemeinsam mit vielen Jugendämtern erneut die Aktionswochen „Das Jugendamt. Unterstützung, die ankommt.“ veranstalten.
Dieses Jahr haben sich die Veranstalter zwei Schwerpunkte vorgenommen, weshalb sich der Auftakt in eine Fachveranstaltung und in eine Ideenbörse unterteilt:

a) Fachveranstaltung: „25 Jahre SGB VIII - Groß werden mit dem Jugendamt“
Dieser Schwerpunkt befasst sich mit der Entwicklung der Kinder- und Jugendhilfe. Das Motto richtet den Blick auf die Entwicklung des SGB VIII, auf die Entwicklung von Jugendämtern und auf den Werdegang von Erwachsenen, die als Kind oder Jugendliche erfolgreich in der Jugendhilfe betreut wurden.

b) Ideenbörse: „Junge Flüchtlinge – Gut ankommen mit dem Jugendamt“
Dieser Schwerpunkt wurde aus aktuellem Anlass und parallel zum Gesetzgebungsverfahren im Bereich der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge ins Programm aufgenommen. Durch die Präsentation guter Integrationsbeispiele aus den Kommunen sowie mit einer aktiven Öffentlichkeitsarbeit sollen die Medien auf die Leistungen der Jugendämter für junge Flüchtlinge aufmerksam und zur Berichterstattung angeregt werden. Hierbei soll es sowohl um die begleiteten als auch um die unbegleiteten Flüchtlinge gehen. Bei der Versorgung dieser jungen Menschen erbringen die Jugendämter fast geräuschlos beeindruckende Leistungen, die eine breite öffentliche Würdigung verdienen.

Zielgruppe des Auftakts sind die politisch Verantwortlichen, Leitungs- und Fachkräfte der kommunalen Jugendämter, von freien Trägern oder aus anderen Handlungsfeldern. Den Einladungsflyer finden Sie hier [81 KB] . Eine Anmeldung ist online unter http://bit.ly/1f80Wi0 möglich. Anmeldeschluss ist der 11. September.

Mehr zu den Aktionswochen 2015 erfahren Sie unter www.unterstuetzung-die-ankommt-de.

 


DIJuF-Broschüre zur Pflegekinderhilfe

"Weiterdenken in der Pflegekinderhilfe"
Die von einer Expertengruppe des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht e.V. (DIJuF) erarbeitete Broschüre stellt in 15 Texten zentrale Themen der Pflegekinderhilfe vor. Die Texte zeigen auf, welchen Schwierigkeiten Fachkräfte der Pflegkinderhilfe gegenüberstehen und wie eine optimale Gestaltung des Handlungsbereichs aussehen könnte. Notwendige Grundlagen für professionelles Arbeiten werden skizziert sowie Anregungen und Vorstellungen zur Gestaltung und Weiterentwicklung der einzelnen Themen formuliert. Die Broschüre kann beim DIJuF zum Selbstkostenpreis von 7,00 Euro zzgl. Versand bestellt werden (Bestellschein).


Gesetzentwurf betr. Betreuung ausländischer Kinder

Die BAG Landesjugendämter hat zum "Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher" vom 9. Juni 2015 Stellung genommen. Sie begrüßt den Entwurf grundsätzlich, wonach künftig die unbegleiteten ausländischen Minderjährigen verteilt werden und nicht mehr, wie in der Vergangenheit, die Kosten. Zu unterstreichen ist, dass das Kindeswohl wie bislang schon in den Eckpunktepapieren im Entwurf weitgehend berücksichtigt wird ...mehr [182 KB] .


118. Arbeitstagung

Die BAG Landesjugendämter verabschiedet bundesweite Empfehlungen für die Hilfeplanung
Familien haben einen Anspruch darauf, in den Jugendämtern bundesweit eine fachlich vergleichbare Beratungspraxis in der Hilfeplanung vorzufinden. Mit den Empfehlungen "Qualitätsmaßstäbe und Gelingensfaktoren für die Hilfeplanung gemäß § 36 SGB VIII" [1.140 KB] gibt es erstmals seit dem Inkrafttreten des Kinder- und Jugendhilfegesetzes vor 25 Jahren bundesweit gültige Maßstäbe.

Die Landesjugendämter beschlossen die Handlungsleitlinien "Sexuelle Grenzverletzungen, Übergriffe und Gewalt in betriebserlaubnispflichtigen Einrichtungen nach §§ 45 ff. SGB VIII" [178 KB] , die sich inhaltlich an den Vorgaben des Runden Tisches Sexueller Kindesmissbrauch orientieren. Die Handlungsleitlinien leisten einen Beitrag zur Erfüllung des Beratungsanspruchs der freien Träger und des Schutzauftrages nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz.

...mehr [134 KB] zur Arbeitstagung.


117. Arbeitstagung

Die BAG Landesjugendämter positioniert sich zur Lage von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen
Während im Osten die Zuwanderung noch sehr gering ist, geraten einige westliche Länder bei der Unterbringung der jungen Menschen an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit. Die BAG Landesjugendämter hat dem Bundesministerium erste Ideen zur Entwicklung einer kommunalen Strategie zur Integration junger Einwanderer unterbreitet ...mehr [62 KB] .

Die Mitgliederversammlung verabschiedete auf ihrer 117. Arbeitstagung vom 12. bis 14. November 2014 in Schwerin die umfassend überarbeiteten "Empfehlungen zur Adoptionsvermittlung" [1.922 KB] in der 7. Auflage sowie das Empfehlungspapier "Flexibilisierung der Kindertagesbetreuung" [502 KB] .

...mehr [103 KB] zur Arbeitstagung.


Reger Austausch mit den Besuchern am Messestand der BAG-Landesjugendämter
Reger Austausch mit den Besuchern am Messestand der BAG-Landesjugendämter
15. Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin
15. Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin
Plenumsrunde mit den Teilnehmenden bei der Fachveranstaltung zur Öffentlichkeitsarbeit im Jugendamt
Plenumsrunde mit den Teilnehmenden bei der Fachveranstaltung zur Öffentlichkeitsarbeit im Jugendamt

15. Kinder- und Jugendhilfetag - Ein voller Erfolg

Die BAG Landesjugendämter hat sich sowohl als Ausstellerin als auch mit diversen Fachveranstaltungen auf dem Fachkongress des 15. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetags vom 3. bis 5. Juni 2014 in Berlin präsentiert.

Bereits beim letzten DJHT im Jahr 2011 war die BAG Landesjugendämter mit einem Stand beteiligt. Jetzt hatte sie ihr Konzept weiterentwickelt und den Jugendhilfetag genutzt, um ihr Netzwerk mit Landesjugend- und Jugendämtern auszubauen. Deshalb waren die Landesjugendämter Rheinland-Pfalz, Westfalen-Lippe, Rheinland, Baden-Württemberg und Bayern aktiv am Stand vertreten, ebenso die Jugendämter aus Ludwigshafen und Neuss sowie des Kreises Paderborn und des Ostalbkreises. Die öffentliche Jugendhilfe wächst zusammen, sie ist wichtig und will ihre Leistungen zeigen. Der Messestand war der zentrale Treffpunkt für Vertreterinnen und Vertreter der öffentlichen Jugendhilfe.

Die BAG Landesjugendämter führte mit ihren Arbeitsgruppen und Kooperationspartnern mehrere Fachveranstaltungen durch. Eine davon war „Aus guten Gründen – Öffentlichkeitsarbeit im Jugendamt“. Einen ausführlichen Bericht zum 15. DJHT und zu dieser Veranstaltung finden Sie in der Juni-Ausgabe des Landesjugendamt info Rheinland-Pfalz (ab S. 7).


116. Arbeitstagung der BAG Landesjugendämter

Geschäftsstelle der BAG Landesjugendämter für weitere 4 Jahre in Rheinland-Pfalz – Birgit Zeller erneut zur Vorsitzenden gewählt
Vorsitz und Geschäftsstelle der BAG Landesjugendämter bleiben für eine weitere Amtsperiode beim Landesjugendamt Rheinland-Pfalz – so lautete der einstimmige Beschluss der Mitgliederversammlung auf ihrer 116. Arbeitstagung vom 14. bis 16. Mai 2014 in Mainz. Damit führt Birgit Zeller bis zum Jahr 2018 den bundesweiten Vorsitz fort.

Die Mitgliederversammlung hat drei neue Papiere verabschiedet:

...mehr [155 KB] zur Arbeitstagung.